Viele, die Irlandwoche auch auf Facebook verfolgen, haben das Bild oben ja schon vorab gestern dort gesehen, aber die Aufnahme hat sich wohl auch ein paar Zeilen im Blog verdient.

Hauptsächlich deshalb, weil es oft Zufälle sind, die einen die Schönheit der Insel entdecken und lieben lassen.

Eigentlich waren wir ja auf dem Weg zum Hook Head, um dort den Sonnenuntergang einzufangen (den dann böse, böse Wolken verdeckt haben). Auf dem Weg dorthin sind wir aber rein intuitiv einem der brauen Hinweisschilder gefolgt, und bei der Scarawalsh Bridge nahe Ferns gelandet.

Der Rest ist Geschichte – und ein wirklich stimmungsvolles Foto.

 

Gebaut wurde die Scarawalsh Bridge übrigens 1790, und heute führt nur noch eine kleine Zubringerstraße darüber.

Six-arch hump back road bridge over river, under construction 1790. Bypassed, 1976. Now disused. Part overgrown semi-coursed random rubble stone walls centred on coursed rubble stone triangular cutwaters to piers on tooled granite ashlar plinths having overgrown capping with rubble stone (schist) diagonal soldier course coping to parapets. Series of six round arches with squared rubble stone voussoirs, and rubble stone soffits retaining lime rendered or roughcast surface finish. Sited spanning River Slaney with grass banks to river [SS].

Quelle: http://www.buildingsofireland.ie/niah/search.jsp?type=record&county=WX&regno=15702002

Als kleine Draufgabe gibts aber auch noch ein Bild von der eiskalten Abendsession am Hook Head.

Hook_Head_bw_HGP

Wexford ist immer wieder schön.

 

Keine Kommentare

Meinung zum Thema