Die halbe Welt spricht derzeit vom Wild Atlantic Way. Die simpel gestrickte Idee, schon vorhandene Sehenswürdigkeiten entlang der Westküste Irlands mittels Werbekonzept zu einer Route zusammenzufassen, war von Anfang an erfolgreich und trug merkbar zum Anstieg der Touristenzahlen auf der Insel bei.

Es verwundert wenig, dass dieses Beispiel nun Schule macht, und Nachahmer findet. Denn – das schreibt der Bewohner der Grafschaft Wicklow nicht ohne Stolz – der Osten braucht sich vor dem Westen nicht zu verstecken. Die Kulisse ist stellenweise ähnlich spektakulär, die Geschichte beeindruckender, und die Infrastruktur bei weitem besser.

Nun wird das Tourismuskonzept des Ostens also bald Realität: Seit Anfang 2016 ist Ireland’s Ancient East am Start – der Antwort des Tourismus-Ostens.

War 2015 noch von vier Teilgebieten die Rede, so haben sich die Themenbereiche auf drei verringert. Aber die haben es in sich.

NewgrangeTeil 1: The Land of 5,000 Dawns – Discover Neolithic tombs, prehistoric sites and mythical landscapes.

Newgrange, Monasterboice, der Hill of Slane, Belvedere House, … – na wie klingt das in den Ohren von Irlandfans? Durch 6 Counties von Cavan bis Westmeath erstreckt sich der erste der drei Teile von Ireland’s Ancient East.

http://www.ireland.com/en-gb/articles/regions/irelands-ancient-east/land-of-five-thousand-dawns/

Hook_Head_lighthouse_from_Dunmore_EastTeil 2: The Celtic Coast – Journey through serene monasteries, Viking cities and Titanic towns.

Willkommen im Heimatcounty der Blogschreiber. von Wicklow über Waterford nach Cork geht es an der Celtic Coast entlang, Sehenswürdigkeiten wie Glendalough, Waterford Crystal und der wunderschöne Hook Head in Wexford liegen auf dem Weg durch vier wunderschöne Grafschaften.

http://www.ireland.com/en-gb/articles/regions/irelands-ancient-east/celtic-coast/

Rock_of_Cashel_089Teil 3: The Historic Heartlands – Explore medieval castles, distilleries and Mesolithic hunting grounds.

Clonmagcoise, der Rock of Cashel und Kilkenny Castle sind wohl die Fixpunkte beim Besuch in den Historic Heartlands. Doch es gibt noch eine ganze Menge mehr zu sehen. Sieben Counties umfasst dieser Teil von Ireland’s Ancient East – Zeit und Geld mitbringen.

http://www.ireland.com/en-gb/articles/regions/irelands-ancient-east/historic-heartlands/

Eines muss man den Planern von Tourism Ireland lassen – es ist hier wirklich für jeden Typ des Irlandfans das Richtige dabei – auch wenn die eher weitläufige Auslegung des Begriffs “Osten” etwas für Verwirrung sorgen dürfte.

Bis zu einer Milliarde (!) Euro Mehreinnahmen erhofft sich der irische Touristenverband durch dieses neue Werbekonzept – ob das wirklich so eintrifft, bleibt noch abzuwarten.

Eine wunderschöne Zeit in Irland garantiert Ireland’s Ancient East aber allemal.

Keine Kommentare

Meinung zum Thema